Beiträge vom September, 2013

Enge Verknüpfung von ELO ECM mit SAP ECC

Donnerstag, 26. September 2013 16:25

DMS Expo/Stuttgart/Wien, 26. September 2013 – ELO Digital Office zeigt auf der DMS Expo 2013 Erweiterungen seines Business Logic Provider (BLP). Das Modul verzahnt die ELO Enterprise-Content-Management (ECM)-Suiten mit unterschiedlichsten Drittapplikationen zu unternehmensübergreifenden Prozessen – und unterstützt so effizientere, schnellere und transparentere Abläufe. Die jüngste Version des ELO BLP ist auch mit dem Enterprise-Resource-Planning (ERP)-Programm SAP ECC kompatibel. Das Zusatzmodul ELO Business Connect sorgt u.a. für eine schnelle Recherche.


Der ELO Business Logic Provider bietet Nutzern von SAP ECC ein Lösungskonzept für ein durchgängiges ECM auf Basis der Softwareprodukte ELOprofessional und ELOenterprise. Dabei sorgt eine zentral konfigurierbare Business-Logik zum einen für die direkte Verarbeitung von in SAP ECC erzeugten Belegen, Reports, E-Mails, Office- und Scan-Dokumenten sowie sonstigen Dateien. Zum anderen verbindet sie über die Inhaltsorganisation auch Geschäftsobjekte und Vorgänge mit SAP ECC. Der Anwender profitiert von einfach nutzbaren Informationen in seiner gewohnten Arbeitsumgebung. Dabei wird er optimal in seinen Geschäftsprozessen unterstützt – unabhängig davon, ob sie darauf abzielen, Dokumente zu erstellen, bearbeiten, speichern, ihren Ablauf zu steuern oder sie mit Informationen in SAP ECC zu verknüpfen.

Dabei integriert sich der einfach zu bedienende ELO BLP nahtlos in SAP ECC.

ECM mit Designer und zentraler Konfiguration

Die im Kern der ELO BLP-Suite verankerte Flexibilität ermöglicht es, ein ECM-Projekt mit ELO über einen Designer, d. h. eine leicht zu bedienende Nutzeroberfläche, zu realisieren: Die Business-Logik wird unabhängig von der Integrationstechnologie und Ablageaufgabe an zentraler Stelle konfiguriert, ganz ohne kryptische Programmierung oder Implementierung oftmals fehleranfälliger Einzelschnittstellen. Das Modul ermöglicht die ganzheitliche Ablage sämtlicher Geschäftsdokumente im ELO-System:

  • Es verarbeitet Ausdrucke aus SAP ECC (in Verbindung mit dem ELO ArchiveLink),
  • es sorgt für die Ablage und Ablaufsteuerung gescannter Dokumente aus dem Posteingang und erkennt diese anhand von Barcodes,
  • es speichert Dokumente aus Microsoft Word und Excel,
  • es verarbeitet E-Mails vorgangsbezogen,
  • es legt Dateien direkt aus dem Dateisystem ab – entweder per DropZone im Anwender-Desktop oder direkt in SAP ECC integriert
  • und es verarbeitet Dateien aus Verzeichnisüberwachungen vollautomatisch.

 

Office-Dokumente und E-Mails integriert erstellen und verarbeiten
Der ELO BLP integriert sich nahtlos in Microsoft Outlook, Word und Excel. Auch hier stellt er die regelbasierte Dokumentenablage von und Verknüpfung mit Objekten und Vorgängen in SAP ECC sicher. Die Verarbeitung gelingt schnell und komfortabel. Bei der Ablage eines Dokumentes können bei Bedarf Informationen aus SAP ECC oder anderen Quellen im Dialog nachgeschlagen oder validiert werden. Die intuitive Arbeitsweise ist maßgeblich für eine hohe Benutzerakzeptanz, die ihrerseits Grundlage für ganzheitliches Dokumentenmanagement und damit lückenlose Transparenz von Geschäftsvorfällen ist. Die optionalen Komponenten von ELO Business Connect (ELO BC) ergänzen den Gesamtprozess optimal. Kontextsensitiv stehen dem Benutzer Daten aus SAP ECC rollen- und aufgabenspezifisch zur Verfügung, um verschiedenste Aktionen auszuführen. So lässt sich z.B. ein Kunden- oder Lieferantenanschreibens im Handumdrehen erstellen, sei es als Word-Dokument oder E-Mail. Ein Großteil des Schriftverkehrs lässt sich über Dokumentenvorlagen effizient, einfach und sicher erledigen.

Schnelle Recherche aus SAP ECC mit ELO Business Connect
Mit dem Zusatzmodul ELO Business Connect steht eine leistungsfähige Suche zur Verknüpfung von Dateien aus SAP ECC bereit. Eine Ergebnisliste zeigt dabei automatisch oder auf Knopfdruck alle Dokumente an, die zu einem ausgewählten Objekt gehören. Dabei kann es sich z.B. um den Kunden, Lieferanten oder Auftrag handeln. Sie lässt sich komfortabel und übersichtlich nach unterschiedlichen Kriterien wie Dateityp, Datum oder Klasse gruppieren. Die Suche erfolgt rollenbasiert unter Berücksichtigung der Anwenderberechtigungen und weiterer Filterkriterien, wie z.B. der Aktualität eines Dokumentes. Alle Sucheinstellungen sind flexibel gestaltbar und können in SAP ECC mit beliebigen Objekten genutzt werden.

 

Über die ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office ist Hersteller von leistungsfähiger Software für elektronisches Dokumenten-Management, digitale Archivierung und Workflow-Management. Somit deckt ELO das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die Produktpalette besteht aus drei Linien: ELOoffice (Einstiegslösung für kleinere Unternehmen und Selbstständige), ELOprofessional (modulare Client-/Server-Lösung für den Mittelstand) und ELOenterprise (plattformunabhängige, hochskalierbare und mandantenfähige High-End-Lösung für große Unternehmen). Die Systeme sind untereinander voll kompatibel. ELO Digital Office wurde 1998 als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert. Geschäftsführer sind Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele. ELO beschäftigt rund 200 Mitarbeiter weltweit und sitzt in Stuttgart. Auslandsgesellschaften befinden sich in Europa, Asien, Australien und Südamerika. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden mehr als 600.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern. Einsatz finden die Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe. Weitere Infos: www.elo.com.

Thema: PR-Artikel | Kommentare deaktiviert | Autor: admin

Pentadoc Consulting AG verleiht den ECM-Award: ELO ist ECM-Hersteller des Jahres

Mittwoch, 25. September 2013 14:37

DMS Expo/Stuttgart/Linz, 25. September 2013 – ELO Digital Office wurde auf der diesjährigen DMS Expo von der Pentadoc Consulting AG mit dem ECM-Award gekürt. Die auf den Markt für Enterprise-Content-Management (ECM) spezialisierten unabhängigen Berater zeichneten ELO in der Kategorie ‚ECM-Hersteller des Jahres’ aus. Der Stuttgarter ECM-Anbieter erhält den Preis zum ersten Mal seit seiner Firmengründung vor 15 Jahren – und setzte sich im Finale gegen zwei renommierte Mitbewerber durch. Der Titel wurde per Online-Abstimmung im Internet vergeben. ELO hatte es auch in der Kategorie „Innovative Projektumsetzung“ unter die Top 3 geschafft.

Große Freude herrschte bei den Verantwortlichen von ELO Digital Office schon am ersten Messetag. Denn bei der Verleihung des Pentadoc ECM-Awards in der Kategorie ‚ECM-Hersteller des Jahres’ machte ELO das Rennen. „Wir freuen uns alle sehr, dass unsere Gemeinschaftsleistung der vergangenen Jahre nun diese Früchte trägt“, sagt Karl Heinz Mosbach, Gründer und Geschäftsführer der ELO Digital Office GmbH. Der ECM-Award entspringt einer Initiative der Pentadoc Consulting AG in Kooperation mit der Messe Stuttgart sowie dem Medienpartner Computerwoche. Die Gewinner wurden per Abstimmung im Internet ermittelt. Dem Online-Voting unterlag eine sichere Registrierung, um eine korrekte und neutrale Abstimmung zu gewährleisten.

Seit 15 Jahren ist ELO Digital Office mit seinen Systemen für Dokumenten-Management und ECM am Markt vertreten. Der ECM-Hersteller vertreibt die ECM-Systeme ELOprofessional und ELOenterprise, die sich jeweils an mittelständische und große Unternehmen richten, über ein enges Business-Partner-Netzwerk. Insgesamt 600.000 Arbeitsplätze in 40 Ländern weltweit arbeiten mit ECM-Software von ELO.

Über die ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office ist Hersteller von leistungsfähiger Software für elektronisches Dokumenten-Management, digitale Archivierung und Workflow-Management. Somit deckt ELO das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die Produktpalette besteht aus drei Linien: ELOoffice (Einstiegslösung für kleinere Unternehmen und Selbstständige), ELOprofessional (modulare Client-/Server-Lösung für den Mittelstand) und ELOenterprise (plattformunabhängige, hochskalierbare und mandantenfähige High-End-Lösung für große Unternehmen). Die Systeme sind untereinander voll kompatibel. ELO Digital Office wurde 1998 als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert. Geschäftsführer sind Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele. ELO beschäftigt rund 200 Mitarbeiter weltweit und sitzt in Stuttgart. Auslandsgesellschaften befinden sich in Europa, Asien, Australien und Südamerika. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden mehr als 600.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern. Einsatz finden die Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe. Weitere Infos: www.elo.com.

Thema: PR-Artikel | Kommentare deaktiviert | Autor: admin

ELO ECM-Fachkongress – ELO macht das Arbeiten einfacher

Montag, 2. September 2013 13:57

Wien/Linz, 2. September 2013 – Zum neunten Mal in Folge lädt ELO Digital Office am Mittwoch, 2. Oktober 2013, zu seinem ELO ECM-Fachkongress in Wien ein. Die Veranstaltung, in der sich alles rund um das Thema Enterprise-Content-Management(ECM)-Software dreht, findet im Vienna Marriott Hotel statt. Präsentiert werden die aktuellen Themen aus der ECM-Branche. Interessenten, Anwender und Business-Partner von ELO erfahren in Vorträgen alles Wissenswerte aus der Praxis und haben bei der anschließenden Dinner-Party die Gelegenheit zum Networking.

 

Dem Leitsatz des diesjährigen ELO ECM-Fachkongresses folgend „Simplify your Business with ELO“ zeigt der ECM-Hersteller seinen Gästen, welche Möglichkeiten die Software-Lösungen bieten. Informationen über die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Thema Aufbewahrungspflicht, elektronische Archivierung und Rechnungslegung gibt MinR Mag. Peter Höbart (Bundesministerium für Finanzen). In einer spannenden Diskussionsrunde wird die praxisorientierte ECM-Projektumsetzung thematisiert.

Mehr Effizienz für die Geschäftsprozesse

Der Erfolg von Unternehmen hängt sehr stark mit der Effizienz zusammen, mit der sie ihre Geschäftsabläufe durchführt. Dies ist mit einer ECM-Lösung viel einfacher als mit Software-Insellösungen. Speziell bei der Rechnungseingangs-Verarbeitung und dem Arbeiten von außerhalb der Firma lassen sich viele Fäden im ELO ECM-System sinnvoll zu einem großen Strang bündeln. Zudem ist die schnelle Suche im ECM-Archiv von großer Bedeutung. Mit dem Suchmodul ELO iSearch erhalten Anwender in den Systemen ELOprofessional und ELOenterprise blitzschnell Resultate. Die ELO Beispielvorlagen für effizientes Vertrags- und Sitzungsmanagement erleichtern Unternehmen die Durchführung, Steuerung und Dokumentation wichtiger Vorgänge. Dank der intelligenten Middleware ELO Business Logic Provider (BLP) können zudem Fachanwendungen wie ERP-, CRM- oder andere Software-Lösungen mit dem ECM verzahnt werden. Für das Arbeiten von außerhalb der Firma gibt es die native App „ELO for Mobile Devices“ für iOS (iPhone und iPad) sowie seit kurzem auch für die Android-Plattform und damit für Tablets, die Android als Betriebssystem verwenden.

Viele Infos für praktischen Nutzen

Beim 9. ELO ECM-Fachkongress in Wien gibt es für die Besucher zahlreiche Fachvorträge von Experten, die sich mit unterschiedlichen Themen im Bereich ECM befassen. Mit anschaulichen Präsentationen zeigen sie, wie Nutzer von ECM Geschäftsprozesse schneller und effizienter gestalten können. Referenten, Aussteller und Business-Partner stehen für die Gäste bereit, um ihnen alles Wichtige zum Thema ECM zu erläutern.

ELO Business- und Technologie-Partner präsentieren sich
Wie schon die Jahre zuvor gibt ELO seinen zertifizierten Business- und Technologie-Partnern Gelegenheit, ihre praxiserprobte Branchenlösungen am Stand zu demonstrieren. Mit dabei sind ACP, Actiware, G4S biss, Europos, Frankenraster, Fujitsu, IT Company, Karos Consulting, OPS, Starcon.

Unterhaltungsfaktor und Dinner-Party

Kommunikation und Kulinarik paaren sich bei der abschließenden Dinner-Party bestens. Sie ist die optimale Plattform für Networking und weiteren Austausch zwischen Gästen, Business-Partnern, ELO-Experten und Kunden. Vorher sorgt Bernhard Baumgartner mit seinem Business-Kabarett und hintergründigen Einsichten für Unterhaltung. Unter allen Besuchern werden ein iPad sowie andere Preise verlost. Die Teilnahme am Kongress ist kostenfrei. Weitere Informationen sind unter www.elo.com abzurufen.

 

Anmeldung:

Journalisten sind herzlich zur Teilnahme am 9. ELO ECM-Fachkongress eingeladen. Gerne organisieren wir Interviews mit der Geschäftsführung. Anmeldung bei Hadac Public Relations unter: office@hadacpr.at

 

ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management und deckt das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die ELO-Produktpalette besteht aus den drei Linien ELOoffice, der DMS-Einstiegslösung, der modularen Client-/Server-Lösung für den Mittelstand ELOprofessional sowie der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung ELOenterprise mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Systeme sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich. Das Unternehmen wurde 1998 mit Sitz in Stuttgart als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert und ist mittlerweile mit Niederlassungen in Europa, Südamerika, Asien und Australien international aufgestellt. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 600.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern. Einsatz finden die ELO-Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe: www.elo.at.

Thema: PR-Artikel | Kommentare deaktiviert | Autor: admin

ELO ECM-Fachkongress – ELO macht das Arbeiten einfacher

Montag, 2. September 2013 13:52

Wien/Linz, 2. September 2013 – Zum neunten Mal in Folge lädt ELO Digital Office am Mittwoch, 2. Oktober 2013, zu seinem ELO ECM-Fachkongress in Wien ein. Die Veranstaltung, in der sich alles rund um das Thema Enterprise-Content-Management(ECM)-Software dreht, findet im Vienna Marriott Hotel statt. Präsentiert werden die aktuellen Themen aus der ECM-Branche. Interessenten, Anwender und Business-Partner von ELO erfahren in Vorträgen alles Wissenswerte aus der Praxis und haben bei der anschließenden Dinner-Party die Gelegenheit zum Networking.

Dem Leitsatz des diesjährigen ELO ECM-Fachkongresses folgend „Simplify your Business with ELO“ zeigt der ECM-Hersteller seinen Gästen, welche Möglichkeiten die Software-Lösungen bieten. Informationen über die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Thema Aufbewahrungspflicht, elektronische Archivierung und Rechnungslegung gibt MinR Mag. Peter Höbart (Bundesministerium für Finanzen). In einer spannenden Diskussionsrunde wird die praxisorientierte ECM-Projektumsetzung thematisiert.

Mehr Effizienz für die Geschäftsprozesse

Der Erfolg von Unternehmen hängt sehr stark mit der Effizienz zusammen, mit der sie ihre Geschäftsabläufe durchführt. Dies ist mit einer ECM-Lösung viel einfacher als mit Software-Insellösungen. Speziell bei der Rechnungseingangs-Verarbeitung und dem Arbeiten von außerhalb der Firma lassen sich viele Fäden im ELO ECM-System sinnvoll zu einem großen Strang bündeln. Zudem ist die schnelle Suche im ECM-Archiv von großer Bedeutung. Mit dem Suchmodul ELO iSearch erhalten Anwender in den Systemen ELOprofessional und ELOenterprise blitzschnell Resultate. Die ELO Beispielvorlagen für effizientes Vertrags- und Sitzungsmanagement erleichtern Unternehmen die Durchführung, Steuerung und Dokumentation wichtiger Vorgänge. Dank der intelligenten Middleware ELO Business Logic Provider (BLP) können zudem Fachanwendungen wie ERP-, CRM- oder andere Software-Lösungen mit dem ECM verzahnt werden. Für das Arbeiten von außerhalb der Firma gibt es die native App „ELO for Mobile Devices“ für iOS (iPhone und iPad) sowie seit kurzem auch für die Android-Plattform und damit für Tablets, die Android als Betriebssystem verwenden.

Viele Infos für praktischen Nutzen

Beim 9. ELO ECM-Fachkongress in Wien gibt es für die Besucher zahlreiche Fachvorträge von Experten, die sich mit unterschiedlichen Themen im Bereich ECM befassen. Mit anschaulichen Präsentationen zeigen sie, wie Nutzer von ECM Geschäftsprozesse schneller und effizienter gestalten können. Referenten, Aussteller und Business-Partner stehen für die Gäste bereit, um ihnen alles Wichtige zum Thema ECM zu erläutern.

ELO Business- und Technologie-Partner präsentieren sich
Wie schon die Jahre zuvor gibt ELO seinen zertifizierten Business- und Technologie-Partnern Gelegenheit, ihre praxiserprobte Branchenlösungen am Stand zu demonstrieren. Mit dabei sind ACP, Actiware, G4S biss, Europos, Frankenraster, Fujitsu, IT Company, Karos Consulting, OPS, Starcon.

Unterhaltungsfaktor und Dinner-Party

Kommunikation und Kulinarik paaren sich bei der abschließenden Dinner-Party bestens. Sie ist die optimale Plattform für Networking und weiteren Austausch zwischen Gästen, Business-Partnern, ELO-Experten und Kunden. Vorher sorgt Bernhard Baumgartner mit seinem Business-Kabarett und hintergründigen Einsichten für Unterhaltung. Unter allen Besuchern werden ein iPad sowie andere Preise verlost. Die Teilnahme am Kongress ist kostenfrei. Weitere Informationen sind unter www.elo.com abzurufen.

 

Anmeldung:

Journalisten sind herzlich zur Teilnahme am 9. ELO ECM-Fachkongress eingeladen. Gerne organisieren wir Interviews mit der Geschäftsführung. Anmeldung bei Hadac Public Relations unter: office@hadacpr.at

 

ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management und deckt das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die ELO-Produktpalette besteht aus den drei Linien ELOoffice, der DMS-Einstiegslösung, der modularen Client-/Server-Lösung für den Mittelstand ELOprofessional sowie der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung ELOenterprise mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Systeme sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich. Das Unternehmen wurde 1998 mit Sitz in Stuttgart als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert und ist mittlerweile mit Niederlassungen in Europa, Südamerika, Asien und Australien international aufgestellt. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 600.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern. Einsatz finden die ELO-Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe: www.elo.at.

Thema: PR-Artikel | Kommentare deaktiviert | Autor: admin