Pentadoc Consulting AG verleiht den ECM-Award: ELO ist ECM-Hersteller des Jahres

DMS Expo/Stuttgart/Linz, 25. September 2013 – ELO Digital Office wurde auf der diesjährigen DMS Expo von der Pentadoc Consulting AG mit dem ECM-Award gekürt. Die auf den Markt für Enterprise-Content-Management (ECM) spezialisierten unabhängigen Berater zeichneten ELO in der Kategorie ‚ECM-Hersteller des Jahres’ aus. Der Stuttgarter ECM-Anbieter erhält den Preis zum ersten Mal seit seiner Firmengründung vor 15 Jahren – und setzte sich im Finale gegen zwei renommierte Mitbewerber durch. Der Titel wurde per Online-Abstimmung im Internet vergeben. ELO hatte es auch in der Kategorie „Innovative Projektumsetzung“ unter die Top 3 geschafft.

Große Freude herrschte bei den Verantwortlichen von ELO Digital Office schon am ersten Messetag. Denn bei der Verleihung des Pentadoc ECM-Awards in der Kategorie ‚ECM-Hersteller des Jahres’ machte ELO das Rennen. „Wir freuen uns alle sehr, dass unsere Gemeinschaftsleistung der vergangenen Jahre nun diese Früchte trägt“, sagt Karl Heinz Mosbach, Gründer und Geschäftsführer der ELO Digital Office GmbH. Der ECM-Award entspringt einer Initiative der Pentadoc Consulting AG in Kooperation mit der Messe Stuttgart sowie dem Medienpartner Computerwoche. Die Gewinner wurden per Abstimmung im Internet ermittelt. Dem Online-Voting unterlag eine sichere Registrierung, um eine korrekte und neutrale Abstimmung zu gewährleisten.

Seit 15 Jahren ist ELO Digital Office mit seinen Systemen für Dokumenten-Management und ECM am Markt vertreten. Der ECM-Hersteller vertreibt die ECM-Systeme ELOprofessional und ELOenterprise, die sich jeweils an mittelständische und große Unternehmen richten, über ein enges Business-Partner-Netzwerk. Insgesamt 600.000 Arbeitsplätze in 40 Ländern weltweit arbeiten mit ECM-Software von ELO.

Über die ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office ist Hersteller von leistungsfähiger Software für elektronisches Dokumenten-Management, digitale Archivierung und Workflow-Management. Somit deckt ELO das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die Produktpalette besteht aus drei Linien: ELOoffice (Einstiegslösung für kleinere Unternehmen und Selbstständige), ELOprofessional (modulare Client-/Server-Lösung für den Mittelstand) und ELOenterprise (plattformunabhängige, hochskalierbare und mandantenfähige High-End-Lösung für große Unternehmen). Die Systeme sind untereinander voll kompatibel. ELO Digital Office wurde 1998 als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert. Geschäftsführer sind Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele. ELO beschäftigt rund 200 Mitarbeiter weltweit und sitzt in Stuttgart. Auslandsgesellschaften befinden sich in Europa, Asien, Australien und Südamerika. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden mehr als 600.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern. Einsatz finden die Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe. Weitere Infos: www.elo.com.

Tags »

Autor: admin
Datum: Mittwoch, 25. September 2013 14:37
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: PR-Artikel

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.