Tag-Archiv für » ELO auf CeBIT 2011 «

ELO Digital Office auf der CeBIT `11 in Halle 3, Stand F30:‚ELO ECM 2011’ live auf der CeBIT erleben

Freitag, 4. Februar 2011 18:26

Wien, 31. Jänner 2011 – Vom 1. bis 5. März zeigt ELO Digital Office auf der CeBIT die Versionen ‚2011’ seiner Enterprise-Content-Management (ECM)-Suiten. In Halle 3, Stand F30 präsentieren sich ELOprofessional, die Software für mittelständische Unternehmen, und ELOenterprise, das System für Großkunden, mit einer neu gestalteten, an der Microsoft Ribbon-Technologie angelehnten Benutzeroberfläche. Vertieft wurde darüber hinaus die Integration in die Microsoft Office-Suite. Außerdem hat ELO serienmäßig einen Workflow-Formulardesigner integriert. Ebenfalls in die Standardversion übernommen wurde das ‚iSearch-Modul’. Hoch im Kurs steht weiterhin das Thema „Mobility“: Zusätzlich zur Smartphone-App für das Apple iPhone stellt ELO nunmehr die Anbindungen an das Apple iPad und den RIM Blackberry vor. Interessenten können sich alle Neuerungen live am Stand vorführen lassen.

Mehr Automatisierung, mehr Komfort und mehr Effizienz bietet ELO mit den neuen Versionen „2011“. Dank der noch tieferen Integration in die Microsoft Office-Suite können Anwender ECM-Funktionen direkt in der Applikation ihrer Wahl nutzen – ganz im Sinne der ELO Multi-Client-Strategie. So können Nutzer z. B. aus der Benutzeroberfläche von Microsoft Outlook heraus direkt im ECM-Archiv navigieren oder suchen. Microsoft Office-Anwender profitieren von einer noch leistungsfähigeren und komfortableren Arbeitsumgebung, aus der sie rasch und flexibel Zugriff auf alle relevanten ECM-Funktionen haben.

Schlanke Prozesse sind gesunde Prozesse

Stetig wiederkehrende Abläufe bergen großes Optimierungspotential für Unternehmen. Der neue ELO Workflow-Formulardesigner hebt dieses Potential: Mit seiner Hilfe sind Anwender in der Lage, individuelle Abläufe ganz ohne aufwendige Zusatzprogrammierung noch einfacher umzusetzen. Die neuen Workflow-Komponenten sind in der Standardausführung der ECM-Suiten 2011 enthalten. Ebenfalls serienmäßig erhalten Anwender mit der Version ‚2011’ das ELO ‚iSearch-Modul’. Hiermit lässt sich das gesamte Unternehmenswissen umfassend, qualitativ hochwertig und vor allem zielgerichtet erschließen.

Praxiserprobte Branchenlösungen zeigen wiederum verschiedene zertifizierte ELO Business-Partner. Angemeldet haben sich bereits ACTIWARE, Aviconet, BCIS IT-Systeme, busitec, id-netsolutions, Kriesten, MODUS Consult, PKN Datenkommunikation, Soft-Trade sowie woelke it-solution.

 

 

 

ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management und deckt das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die ELO®-Produktpalette besteht aus den drei Linien ELOoffice, der DMS-Einstiegslösung, der modularen Client-/Server-Lösung für den Mittelstand ELOprofessional sowie der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung ELOenterprise mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Systeme sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich.

Das Unternehmen wurde 1998 mit Sitz in Stuttgart als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert und ist mittlerweile mit Niederlassungen in Europa, Asien und Australien international aufgestellt. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 450.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Fujitsu, Hewlett-Packard, Kodak, Kyocera, Microsoft sowie Sun Microsystems.

Einsatz finden die ELO-Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe wie z. B. Airbus, Alstom, EADS, EnBW, HSG Zander sowie diversen Landes- und Bundesbehörden. Weitere Informationen unter: www.elo.com.

Thema: PR-Artikel | Kommentare deaktiviert | Autor: admin