ELO ECM-Fachkongress in Linz: ECM live erleben

Linz, 24. Februar 2010 – Am 23. März 2010 lädt die ELO Digital Office AT GmbH zum fünften Mal in Folge zum ECM Fachkongress nach Linz ein. Adressiert werden alle Themen rund um das Enterprise-Content-Management: vom Capturing über den Workflow bis hin zur Archivierung. So erhalten Interessenten im Laufe der Veranstaltung Einblick in ausgewählte Projekte aus der Praxis bedeutender Referenzkunden. Zum anderen vermitteln Workshops Know-how zu Markttrends, den aktuellen ECM-Technologien sowie den gesetzlichen Vorschriften. Auf einen Nenner gebracht: Die Teilnehmer erfahren, wie sie ihre Geschäftsprozesse rechtskonform gestalten und optimieren und so Einsparpotenzial generieren können.

Wie es ECM-Software schafft Unternehmen fit für den Wettbewerb zu machen und welchen hohen wirtschaftlichen Stellenwert sie dabei einnimmt erläutert Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer der ELO Digital Office in seiner Keynote.

Die Praxis kennt die Lösung
Daran anknüpfend folgen direkt im Anschluss die Projektberichte renommierter Anwender. So gewährt Sony DADC einen Einblick hinter die Kulissen und referiert über den erfolgreichen Einsatz eines Dokumentenmanagements im eigenen Unternehmen. Was es bei der Eingangsrechnungsbearbeitung zu beachten gilt, erzählt die OÖ. Technologie- und Marketinggesellschaft mbH, die Standort- und Innovationsagentur des Landes OÖ. Des Weiteren referiert Rechtsanwalt Dr. Bernhard Huber von der Linzer Wirtschaftsrechtskanzlei huber ebmer partner Rechtsanwälte GmbH über die rechtlichen Fallen, die man im Umgang mit elektronischen Medien vermeiden sollte, und wie sich Unternehmen dagegen am besten schützen können.

Parallel zu den Vorträgen laufen Themen-Workshops, so dass die Teilnehmer sich die für sie relevanten Kongressinhalte individuell zusammenstellen können. Dabei bieten die Pausen genügend Raum für Diskussionen und den direkten Meinungsaustausch mit Referenten, Ausstellern sowie Partnern. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Ausstellung im Foyer, in dem diverse Kooperationspartner ihre branchenspezifischen ECM-Lösungsansätze präsentieren.

Die Teilnahme am Kongress ist kostenfrei, eine rechtzeitige Anmeldung bis zum 19. März 2010 ist erwünscht. Weitere Informationen zum Ablauf und zur Agenda sind unter www.elo.com abzurufen.

ELO Digital Office GmbH
ELO Digital Office entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management und deckt das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die ELO®-Produktpalette besteht aus den drei Linien ELOoffice, der DMS-Einstiegslösung, der modularen Client-/Server-Lösung für den Mittelstand ELOprofessional sowie der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung ELOenterprise mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Systeme sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich.

Das Unternehmen wurde 1998 mit Sitz in Stuttgart als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert und ist mittlerweile mit Niederlassungen in Europa, Asien und Australien international aufgestellt. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 450.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Fujitsu, Hewlett-Packard, Kodak, Kyocera, Microsoft sowie Sun Microsystems.

Einsatz finden die ELO-Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe wie z. B. Airbus, Alstom, EADS, EnBW, HSG Zander sowie diversen Landes- und Bundesbehörden. Weitere Informationen unter: www.elo.com.

Bezugsquelle:
ELO Digital Office AT GmbH
Leonfeldner Straße 2-4
4040 Linz
+43 (0)732 700 661
+43 (0)732 700 661 95

http://www.elo.com

email: e.unterrainer@elo.com

Tags » , «

Autor: admin
Datum: Mittwoch, 24. Februar 2010 16:08
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: PR-Artikel

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.