ELO-Fachkongress: Jedermann braucht ECM +++ 28. September 2011 +++ Austria Trend Hotel Salzburg

Wien, 29.08.2011 – Am 28. September 2011 steht Enterprise-Content-Management (ECM) in Salzburg wieder im Mittelpunkt des Geschehens: Die ELO Digital Office Österreich lädt zum siebten Mal in Folge zum ECM-Fachkongress – ins Austria Trend Hotel West. Anwender und Business-Partner erfahren in Vorträgen und Workshops Neues rund um Markttrends, aktuelle ECM-Technologien sowie gesetzliche Vorschriften.

Unter dem Motto „Jedermann braucht ECM“ haben Besucher die Möglichkeit, sich auf dem ELO-Fachkongress zu informieren, welche ECM-Lösung für Sie die passendste ist. Den hohen wirtschaftlichen Stellenwert einer ECM-Lösung  erläutert daher Karl Heinz Mosbach, Geschäftsführer der ELO Digital Office, direkt zu Beginn der Veranstaltung. Was Unternehmen bei der Umsetzung von ECM-Projekten beachten sollen, beleuchtet das renommierte Beratungsunternehmen Pentadoc.

Nutzen von ECM in der Praxis

Daran anknüpfend folgt direkt im Anschluss der Projektbericht der Test-Fuchs GmbH, eines der führenden Unternehmen im Bereich Prüfanlagen für Luft- und Raumfahrt. TEST-FUCHS GmbH referiert über die Verzahnung der ELO-Software  mit dem eigenen ERP-, CRM- und Konstruktionssystem. Am Beispiel der Kundenlösung werden weiter Best Practice Szenarien vorgestellt.

Auch die rechtlichen Faktoren kommen nicht zur kurz: die Kanzlei Huber, Ebmer + Partner referiert über rechtliche Aspekte im Umgang mit elektronischen Informationen.

Parallel zu den Vorträgen laufen Themen-Workshops, so dass die Teilnehmer sich die für sie relevanten Kongressinhalte individuell zusammenstellen können. Dabei bieten die Pausen genügend Raum für Diskussionen und den direkten Meinungsaustausch mit Referenten, Ausstellern sowie Partnern. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Ausstellung im Foyer, in dem diverse Kooperationspartner ihre branchenspezifischen ECM-Lösungsansätze präsentieren.

Die Teilnahme am Kongress ist kostenfrei, eine rechtzeitige Anmeldung bis zum 26.09.2011 ist erwünscht. Weitere Informationen zum Ablauf und zur Agenda sind unter www.elo.com abzurufen.

ELO Digital Office GmbH

ELO Digital Office entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management und deckt das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die ELO®-Produktpalette besteht aus den drei Linien ELOoffice, der DMS-Einstiegslösung, der modularen Client-/Server-Lösung für den Mittelstand ELOprofessional sowie der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung ELOenterprise mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Systeme sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich.

Das Unternehmen wurde 1998 mit Sitz in Stuttgart als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert und ist mittlerweile mit Niederlassungen in Europa, Asien und Australien international aufgestellt. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 450.000 Arbeitsplätze betreut. Zudem pflegt ELO zahlreiche Technologie-Partnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Fujitsu, Hewlett-Packard, Kodak, Kyocera, Microsoft sowie Sun Microsystems.

Einsatz finden die ELO-Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe wie z. B. Airbus, Alstom, EADS, EnBW, HSG Zander sowie diversen Landes- und Bundesbehörden. Weitere Informationen unter: www.elo.com.

Tags »

Autor: admin
Datum: Montag, 29. August 2011 15:16
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: PR-Artikel

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.